Aktuelle Beiträge

Alles hat seine Zeit Meldung vom 19. April 2021

Es gibt für alles eine Zeit. So war es im April 2021 an der Zeit im Jahr der 1250. Erwähnung Plankstadts im Lorscher Codex unter strikten Hygienevorschriften einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Nikolaus zu feiern, damit dieses Jubiläum seine Würdigung erhielt. Wenig mehr als 80 Personen aus Gemeinderat, von Vereinen und Institutionen sowie aus beiden Kirchengemeinden erlebten eine stimmungsvoll in wechselndes Licht getauchte Kirche, bewegende und nachdenklich stimmende Worte sowie einen kleinen Exkurs in die Geschichte des Ortes. Mit der Live-Premiere des eigens für Plankstadt komponierten Liedes "Mitten in Plankstadt" mit dem Trio "Buchta-Nessel-Steegmüller" folgte ein weiterer Höhepunkt der dauerhaft im Ohr klingen wird. Unter anderem ist eine CD mit dem Song in der Bücherei und im Bürgerbüro zu kaufen, das Lied zudem als Telefon-Warteschleife eingespielt, wenn man bei der Behörde anruft und weitervermittelt wird. Großer Dank geht an die Gäste, die mit Applaus nicht sparten. An Bürgermeister Nils Drescher, Pfarrerin Christiane Banse, Pfarrer Uwe Lüttinger, das Team der katholischen Kirchengemeinde für Worte und Taten, die den Gottesdienst ermöglichten. An das Team von Young Dimension Eventtechnik aus Bürstadt um Tobias Rohatsch für Lichtmalerei und Technik, Katharina Kreger-Schwerdt und Tobias Schwerdt für den Film, Mathias Buchta, Tobias Nessel und Dominik Steegmüller für die Komposition und Darbietung von "Mitten in Plankstadt". Sie alle haben dafür gesorgt, dass Plankstadt, die Menschen und das Jubiläum den nachfolgenden Generationen im Gedächtnis bleiben werden.  
mehr...