Buchtipp

Sie können sich die Buchtips gleich reservieren: Online, per Mail, telefonisch oder bei einem Besuch in der Bücherei zu gewohnten Öffnungszeiten.
 
Unsere aktuellen Vorschläge für die Leseauszeit finden Sie hier:

Regina Stockmann / Stefanie Holtkamp / Johanna Kraus: TrekkingTräume für Familien – vom Mikroabenteuer zur mehrtägigen Trekkingtour, Naturzeit Reiseverlag, 419 Seiten

Buchcover

Die drei Autorinnen, die bereits einige Reiseführer für Familien veröffentlicht haben, z.B. "Ardeche und Cevennen mit Kindern" oder "Provence mit Kindern" stellen hier 25 Touren für Familien aus ihren jeweiligen Spezialgebieten vor: kurze Wanderungen und größere Treckingtouren, Fahrradtouren und Kanutouren in Deutschland, Frankreich, in den Alpen und Skandinavien. 

Farbig illustriert, mit genauen Angaben zur Dauer, Höhenmeter und Strecke, zur Altersgruppe, zu Campingplätzen und Unterkünften, Sehenswürdigkeiten für Kinder und Einkehrmöglichkeiten. Dazu jeweils Kartenausschnitte mit dem Streckenverlauf. Fast die Hälfte des Reiseführers nimmt das Thema "Vorbereitung" ein: die Auswahl der richtigen Tour, die Ausrüstung, Motivation der Kinder, Rituale und Spiele, selbst ein Speiseplan für längere Trekkingtouren ist dabei. Das ist durchdacht, von persönlichen Erfahrungen geprägt, informativ und sehr hilfreich schon bei der Planung.
 

Queva, Regine: Natürliche Haushaltsmittel & Kosmetik selber machen, Edition Michael Fischer, 127 Seiten

Buchcover

Die Autorin ist Bretonin und in ihrer Heimat sehr bekannt, als Umweltschützerin engagiert sie sich für die Entwicklung und den Einsatz umweltschützender Haushaltsmittel und Kosmetika.

Ihr Ratgeber ist optisch sehr ansprechend gestaltet, mit Text und vielen Bildern (Fotos, Grafiken, Übersichten) erläutert sie in acht Kapiteln, wie man zu Hause chemikalienfreie natürliche Kosmetik und Produkte für den Haushalt herstellen kann. Es gibt ein Kapitel zu Körperpflegeprodukten von Anti-Pickel-Peeling bis zur Zahncreme, Rezepte für die Waschküche, für die Küche, für die Pflege von Wohnräumen, Garten und Terrasse und für unsere Haustiere. Der Abschnitt Basisprodukte beschreibt die einzelnen Zutaten und die richtige Verarbeitung.

Celeste Ng: Kleine Feuer überall, dtv, 383 Seiten

Buchcover

Auch ihren 2. Roman beginnt die Autorin mit der Schilderung einer Katastrophe, die das Gefüge einer Familie sprengt. Ein Brand zerstört das Haus der wohlhabenden Richardsons; von Anfang an ist klar, dass die jüngste Tochter Izzy, das schwarze Schaf der Familie, dafür verantwortlich ist, doch sie ist verschwunden und kann sich nicht zu ihren Motiven äußern.

Der Roman zerlegt dann Seite um Seite retrospektiv die Vorstadtidylle, in der das Geschehen zur Eskalation führte. Eine Bilderbuchfamilie mit 4 Kindern und ihre unkonventionellen Nachbarn, eine Künstlerin mit ihrer Tochter, stehen im Fokus und repräsentieren doch nur ausschnittartig das gesamte Spannungsfeld der US-amerikanischen Gesellschaft der 1990er-Jahre: die Kluft zwischen arm und reich, Rassismus, falsch verstandene Wohltätigkeit, Abtreibung, Adoption und Leihmutterschaft ... Wenn es sie tatsächlich gibt, die idealen Sommerbücher: ›Kleine Feuer überall‹ ist so eines.« (Derzeit auch als Amazon-Prime-Serie "Little Fires Everywhere")

© Pixabay