Luftbild

Bürgermeisterwahl 7. Juli 2024

Ergebnis der Bürgermeisterwahl

Ergebnis der Bürgermeisterwahl - nach Wahlbezirken

Symbol Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung zur Bürgermeisterwahl  (699,7 KB)

Wahlbezirke zur Bürgermeisterwahl (1,195 MB)

Wahlvorgang (1,195 MB)

Liste mit einem Haken

Recht auf  Einsicht in das Wählerverzeichnis zur Bürgermeisterwahl (1,383 MB)

Briefwahl-Symbol

Briefwahl/Wahlschein

Wahlscheinantrag bequem per Internet

Zur Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin am 07. Juli 2024 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten persönlich oder schriftlich (Telefax, E-Mail) auch durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§ 10 Abs. 1 KomWO).

Wir  bieten für Sie zur Wahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage unter www.plankstadt.de an. Beim Aufruf des Links Wahlen 2024 öffnet sich eine Seite mit Bürgermeisterwahl 7. Juli 2024 worin Sie den Antrag zur Briefwahlbeantragung anklicken und ausfüllen können. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragungsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Deutsche Post AG zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer.

Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an buergerbuero@plankstadt.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihren Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift angeben.
Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Frau Schmitt, Tel.: 06202/2006-46.

Die Europa-, Kreistags- und Kommunalwahlen 2024 sind beendet - Ergebnisse

Die Stimmen sind ausgezählt, der große Wahlsonntag ist vorbei. Die vorläufigen Ergebnisse der Europa-, Kreistags- und Gemeinderatswahlen liegen vor.
Am Sonntag, 9. Juni konnten die Ergebnisse der Europawahl bereits mitgeteilt werden. Die CDU schloss mit 32,55 %, die AfD mit 14,72 % ab. Für die SPD entschieden sich 13,87 % der Wählerinnen und Wähler für die Grünen 11,37 %. Unter Sonstige wurden 27,14 % verzeichnet.
In Plankstadt lag die Wahlbeteiligung bei 69,09 %. Das heißt von 7.767 Wahlberechtigten nahmen 5.366 ihr Recht auf Wahl in Anspruch und gaben ihre Stimme(n) ab. Letztendlich konnten 5.278 Stimmen in das Ergebnis einfließen; 88 ungültige Stimmabgaben wurden festgestellt.  
Detailauswertungen finden Sie im Wahlmanager auf der Homepage der Gemeinde: www.plankstadt.de – Wahlen 2024.

Die Stimmzettel der Kreistagswahl wurden am Montag, 10. Juni ausgezählt. Für Plankstadt ergaben sich 31,53 % für die CDU, 20,23 % für die Freien Wähler, Grüne erhielten 15,64 %, SPD 13,33 % und auf Sonstige entfielen 19,27 %. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 65,45 %. Das offizielle Ergebnis wird vom Rhein-Neckar-Kreis in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Ergebnisse der Gemeinderatswahl

Stärkste Fraktion wurde erneut die Plankstadter Liste mit 45,16 %, was in Zahlen 47.303 (2019 = 34.799) Stimmen bedeutet. Die CDU ist zweitstärkste Fraktion mit 30,22 % und 31.656 (2019 = 30.072) Stimmen. Für die Grüne Liste Plankstadt (GLP) entschieden sich 16,14 % der Wähler, was 16.907 (2019 = 17.777) Stimmen entspricht. Die SPD erhielt 8,48 % und damit 8.880 (2019 = 13.826) Wählerstimmen.

Insgesamt waren 8.308 Plankstadter wahlberechtigt. Zur Wahl kamen 5.429, was 63,35 % der Wahlberechtigten sind. Nach Abzug von 148 ungültigen Stimmen bleiben 5.281 gültige Stimmzettel.
Nach diesem vorläufigen Auszählungsergebnis ergibt sich derzeit folgende Sitzverteilung: Plankstadter Liste (PlaLi): 10 Sitze, 2019 erreichten sie 8 Sitze; CDU: 7 Sitze, gleichbleibend mit 2019; Grüne Liste Plankstadt (GLP): 3 Sitze, zuletzt waren es 4 und SPD: 2 Sitze, in 2019 waren es 3 Sitze.

Künftig werden somit 8 Frauen und 14 Männer im Plankstadter Gemeinderat sitzen.

Die Zusammensetzung des Gemeinderates von September 2024-2029:

Plankstadter Liste (PlaLi)
Gerhard Waldecker (4.840 Stimmen)
Rolf Hallwachs (4.726)
Andreas Hallwachs (3.655)
Fredi Engelhardt (3.256)
Kerstin Engelhardt (2.713)
Dr. Stephan Verclas (2.689)
Ulrike Breitenbücher (2.687)
Annabel Wettstein (2.593)
Sami Mansouri (2.507)
Linda Hoti (2.023)
 
CDU
Jutta Schuster (3.491 Stimmen)
Andreas Wolf (3.443)
Dr. Felix Geisler (2.465)
Dr. Udo Heinrich Weis (2.129)
Isabel Heider (1.881)
Simone Mack (1.756)
Tim Berger (1.696)
 
Grüne Liste Plankstadt (GLP)
Viviane Reize (2.070 Stimmen)
Thomas Burger (1.689)
Felix Felbel (1.335)
 
SPD
Tom Schneider (1.842 Stimmen)
Dr. Dr. Ulrich Mende (1.785)
 
Neu im Gemeinderat sind Andreas Hallwachs, Annabel Wettstein, Sami Mansouri, Linda Hoti, Felix Felbel, Tim Berger und Tom Schneider.  
 
Aus dem Gremium ausscheiden werden Ulrike Auffarth, Hans-Peter Helmling, Karolin Kolb, Knut Doll, Nele Neidig, Jutta Schneider, Thomas Maier.
 
Den neu gewählten Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sowie den Kreisräten gelten Glückwünsche sowie ein herzliches Willkommen.

Den Helferinnen und Helfern – rund 130 Ehrenamtliche an beiden Tagen der Wahlaktion – und nahezu alle Beschäftigte der Verwaltung beim Auszählen der drei Wahlen ein großer Dank für den Einsatz. Hier seien die Mitarbeiter des Bauhofs und der EDV gesondert erwähnt, die Wahllokale herrichteten und wieder zurückbauten. Etliche Jüngere waren in diesem Jahr neue Wahlhelfende, auch ihnen ein Dank für ihr Engagement.

Sie alle haben dafür gesorgt, dass die Wahlen und auch die Stimmauszählung reibungslos vonstatten gingen.

Symbolbild Wahlen 2024
Symbolbild Wahlen 2024 © Gemeinde Plankstadt

Ergebnisse der Wahlen ab 2016

Kommunal- und Europawahl am 9. Juni 2024

Öffentliche Bekanntmachung der Wahl des Gemeinderats

Symbol Kommunalwahl

Öffentliche Bekanntmachung der Wahl des Gemeinderats am 9. Juni 2024 (1,994 MB)

Öffentliche Bekanntmachung der Wahlvorschläge zur Gemeinderatswahl

Wahlvorschläge zur Gemeinderatswahl (1,456 MB)

Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis

Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis (2,569 MB)

Briefwahl

Briefwahl beantragen

Wahllokale - Übersicht

Symbolbild Wahllokal

Liste der Wahllokale (775,5 KB)

Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen

Informationen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) zur Europawahl 2024 – Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen
Rund 350 Millionen wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union sind bei der Europawahl im Juni 2024 aufgerufen, über die Zusammensetzung des zehnten Europaparlaments zu entscheiden. In Deutschland findet die Wahl am 9. Juni statt.
Der Deutsche Blinden und Sehbehindertenverband (DBSV) hat vom Bundesministerium des Innern (BMI) den Auftrag erhalten, dafür zu sorgen, dass blinde und sehbehinderte Menschen barrierefrei an diesen Wahlen teilnehmen können.
Um dies zu gewährleisten, können alle blinden und sehbehinderten Menschen bei den Landesverbänden des DBSV eine Wahlschablone mit dazugehöriger Informations-CD anfordern. Den Mitgliedern der Landesverbände werden diese Unterlagen automatisch zugeschickt.
In die Wahlschablone sind Löcher eingestanzt, die den Kreisen zum Ankreuzen auf dem Stimmzettel entsprechen. Der offizielle Stimmzettel wird deckungsgleich in die Schablone eingelegt. Auf der CD kann man hören, an welcher Stelle welche Partei steht, und dann sein Kreuz setzen.

Bundesweites Pilotprojekt: Informationen zu Stimmzettelinhalten auch barrierefrei im Internet und telefonisch

Zur Europawahl 2024 startet der DBSV ein Pilotprojekt. Ab Ende April 2024 besteht erstmals bundesweit die Möglichkeit, Informationen zu den Stimmzettelinhalten auch barrierefrei im Internet und telefonisch zu erhalten:
• Tel.: 0800 00 09 67 10 (gebührenfrei)
www.dbsv.org/wahlen
Beide Verfahren wurden bereits erfolgreich bei Wahlen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt.

Ansprechpartner
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
Rungestr. 19, 10179 Berlin
Torsten Resa Tel.: 030-28 53 87-281
E-Mail: t.resa@dbsv.org