Wohnberatung – ein Service Ihrer Gemeinde

Die demografische Entwicklung erfordert zukunftstaugliche Wohn- und Lebensformen für alle Menschen. Das Zuhause gewinnt mit zunehmendem Alter an Bedeutung. Die Wohnqualität bestimmt die Lebensqualität. Besonders wenn die Mobilität nachlässt, entwickelt sich die Wohnung allmählich zum Lebensmittelpunkt. Grundvoraussetzung für einen lebenslang nutzbaren Wohnraum ist – ungeachtet des Alters und eventueller körperlicher Einschränkungen – ein Mindestmaß an baulicher Barrierefreiheit.

Barrierefreier Wohnraum ist so konzipiert, dass junge und alte Bewohner, Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen gleichermaßen weitgehend „schwellenfrei“ und mit ausreichender Bewegungsfläche in dem gewohnten Wohnumfeld leben können. Oft sind es nur kleine Maßnahmen, die den Alltag erleichtern können.

Wir bieten Ihnen Informationen über:

- Wohnraumanpassung an die Lebenssituation der Bewohner
- allgemeine Optimierung des Wohnens
- Lösungen für generationenübergreifendes Wohnen
- Abbau und Vermeidung von Barrieren und Schwellen bei Renovierung und Sanierung
- behindertengerechte, barrierefreie Wohnungsanpassung.

Die Innenarchitektin Ulla Badura ist regelmäßig für Sie vor Ort, natürlich kostenlos und unverbindlich.
Bei Fragen rund um das Thema „Wohnungsanpassung“ informiert sie von 16-17 Uhr im Bürgerbüro, Wilhelmstraße 1.
Auch eine telefonische Beratung unter der Nummer 06202/2006 70 ist während der Anwesenheit der Fachfrau möglich.
Rufen Sie an und vereinbaren ein Gespräch für die nächste Beratung, Termine 2022 ersehen sie aus der Liste unten, zwischen 16 und 17 Uhr.

Telefon: 06202/104 35 (Ulla Badura)
Telefon: 06202/2006-25 (Bernhard Müller)


Nutzen Sie diese kostenlose Serviceleistung.

Weitere Wohnberatungstermine 2022:

  • 18. August 
  • 15. September
  • 13. Oktober
  • 10. November
  • 08. Dezember