Pressegespräch der Bürgerinitiative gegen geplante Bahntrasse

Foto Pressegespräch 02.04.2022
© Anke Haas

Die Bürgerinitiantive Plankstadt und Vertreter angrenzender Gemeinden trafen sich am 02. April zum zweiten Pressetermin mit Bürgermeister Nils Drescher und den Fraktionsvorsitzenden aus Plankstadt. Alexandra Ulrich von der Bürgerinitiative brachte in ihrer Begrüßung zum Ausdruck, wie wichtig es ist, Einigkeit zu demonstrieren.
Bürgermeister Nils Drescher erklärte, dass nicht nur er selbst, sondern auch alle Plankstadter Fraktionen geschlossen Gegner der geplanten Trasse sind und zusammenstehen.

Plankstadter Fraktionen ziehen am gleichen Strang
Fraktionssprecher der Plankstadter Liste, Dr. Stephan Verclas, bedankte sich für die Initiative und die Einigkeit der Kommunen untereinander: "Ein besonderes Anliegen unserer Partei ist die Aufhaltung des Landschafts- und Naturverbrauchs durch den Bau der Trasse."
Jutta Schuster, Fraktionssprecherin der CDU, begrüßte die Gründung der Bürgerinitiative, in der die betroffenen Kommunen gemeinsam im Boot sitzen und damit Verbundenheit und Stärke zeigen: "Wir fordern, bestehende Trassen zu überprüfen und zu optimieren, bevor eine neue Bahntrasse gebaut wird."
Die Grüne Liste Plankstadt mit Thomas Burger als Fraktionssprecher äußerte sich sehr positiv über die Gründung der Bürgerinitiative und den Zusammenschluss von Kommunen und Fraktionen: „Die Planungen der Bahn stehen in den Anfängen. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, zu handeln, um größere Schäden aufzuhalten.“
Jutta Schneider, die Fraktionssprecherin der SPD, bedankte sich für die Aktivitäten der Bürgerinitiative und die damit entstandene Gemeinschaft, die Grundlage für erfolgreiches Handeln verspricht, bevor es zu spät sei.