Ist Kunst lehrbar?

Begabte Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Eppelheim stellen aus

Fotografie
Fotografie von Kira Heidt. © Kira Heidt

Ist Kunst lehrbar?


Eine berechtigte Frage, der sich ein Text im Jahrbuch zu 10 Jahre Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) Eppelheim widmet. Darin ist zu lesen: „Die Arbeits- und Denkweise in der gymnasialen Oberstufe tragen in besonderem Maße zu Kreativität und Selbstverwirklichung sowie Geschmacks- und Urteilsbildung bei.“ Dem Fach Kunst wird dabei die Bedeutung zugemessen „den Spaß und die Freude am zufälligen Entdecken, am praktischen Tun mit sinnlicher Erfahrung von Materialien“ zu ermöglichen und fördern. 


Ob dies gelungen ist?


Davon können sich die Besucher der Ausstellung „Kunst macht Schule“ talentierter DBG-Schüler überzeugen. Fotografien und Zeichnungen werden den Ausstellungsraum „Wasserturm“ zum Erlebnisraum machen. Am Samstag, 10. August, um 14 Uhr ist die Vernissage. Danach ist am Sonntag, 11. August und Samstag (17.) sowie Sonntag (18.) jeweils von 14 bis 17 Uhr die Ausstellung zu sehen.