50 Kinder schnuppern in den Alltag der Polizei hinein

Der 34. Kindertag der Hochschule für Polizei in Bruchsal bietet viel Spaß und Information

Sechs Stunden Spiel, Spaß und Spannung bei der Polizei.
Sechs Stunden Spiel, Spaß und Spannung bei der Polizei. © Martina Mehrer

Ausflug mit Tradition
Im Ferienprogramm Plankstadt hat dieser Ausflug nach Bruchsal am 1.8.2019 eine lange Tradition. Im großen Bus nahmen die Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahre ihre Plätze ein und es konnte planmäßig losgehen. Martina Mehrer, die das Ferienprogramm für insgesamt fast 200 Plankstadter Kinder mit 60 Veranstaltungen organisierte, und sich immer besonders auf diesen Ausflug mit „ihren“ Kindern freut, konnte in diesem Jahr sogar ein ehemaliges Ferienkind als Betreuung für die ganz Kleinen mitnehmen.

Perfektes Wetter für den Erlebnisausflug
Sarah Wolf kennt sich auf dem Bruchsaler Polizei-Areal bestens aus, war sie doch schon viele Jahre selbst mit dabei. Busse fuhren das Areal in diesem Jahr weniger an, aber dafür waren sehr viele Familien privat zum Kindertag gekommen. Das Wetter spielte auch perfekt mit und sofort nach dem Festlegen des Stützpunktes sprengten die Kinder in alle Richtungen auseinander und suchten sich Ihre Lieblingsspiele aus. 

Ganz viel Action
Um nur einzelne Angebote aufzuzählen: es gab Fahrten mit Polizeifahrzeugen, eine Brandschutz-Show, Go-Kartfahren, einen Kettcar-Parcours, Fahrten mit Elektroautos, E-Scootern oder auf dem Long-Board und Stunt-Scooter, Bungee-Trampolin, Slackline-Training, Polizeishows mit Hunden, eine Reiterstaffel-Vorführung, Wasserwerfer, Budo-Club, Europa-Park-Präsentationen, Menschenkicker, Rollenrutsche, Spielstraßen, Geistertunnel, Hüpfburgen, … und zu guter Letzt auch eine aufregende und staubaufwirbelnde Hubschrauber-Landung. Für das leibliche Wohl war mit einer  „Fressgasse“ gesorgt, wo eine enorme Vielfalt an Speisen und Getränken, alles zu vernünftigen Preisen, angeboten wurde. 

FeriPro wird 40 Jahre jung
Es war wieder toll zu beobachten, wie selbständig und frei doch selbst die Kleinsten sind, wenn nicht immer ein Erwachsener zur Kontrolle nebendran steht. Auf dem Areal sind hunderte Polizisten und Helfer im Einsatz und in der Not wäre immer schnelle Hilfe geboten. Das gibt Sicherheit. Bis auf eine Schildkappe, die erst am Bus kurz vor der Heimfahrt vermisst wurde, gab es keine Verluste zu vermelden und alle Kinder konnten um 15:30 Uhr pünktlich wieder in Empfang genommen werden. Eines steht fest: auch im nächsten Jahr, in dem das Plankstadter Ferienprogramm seinen 40. Geburtstag feiert, gibt es den Ausflug zur Polizei wieder im Programm. Seid dabei.