Für Schulsanierung gibt es Geld vom Land

Friedrichschule
Haupteingang Friedrichschule. © Gemeinde Plankstadt

Eine gute Nachricht: insgesamt 359.000 Euro aus dem Landes-Fördermitteltopf gehen nach Plankstadt. 

„Die Dachsanierung mit Dämmung an der Friedrichschule, eine neue Heizungsanlage sowie die Raumakustikverbesserung und die Beleuchtung der Humboldtschule können damit umgesetzt werden“, freut sich Bürgermeister Nils Drescher, dass die notwendigen Sanierungsarbeiten in Plankstadt gefördert werden.

Land investiert in Schulen
Das Land unterstützt die Kommunen bei der Sanierung von Schulgebäuden dieses Jahr mit insgesamt 304,6 Millionen Euro, womit 341 Maßnahmen gefördert werden können. Der kommunale Sanierungsfonds des Landes Baden-Württemberg umfasst die Jahre 2017 bis 2019. Auch im letzten Jahr des Fonds gehen 80 Prozent der Fördermittel in die Sanierung der Schulgebäude, wo es viel zu tun gibt: Fenster, Heizungen, Sanitäranlagen und vieles mehr stehen zur Erneuerung an. „Dort wo sie lernen, sollen sich die Schüler auch wohlfühlen“, unterstreicht Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann in einer Pressemitteilung.

Schule als Wohlfühlort
„In Plankstadt werden die Grundschüler sich nach den Sanierungsarbeiten noch wohler in der Friedrich- und Humboldtschule fühlen als bisher schon“, ist sich der Bauamtsleiter der Gemeinde Andreas Ernst sicher. Zudem wird ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz durch die Gemeinde geleistet. Die Umsetzung der Maßnahmen ist mit ca. 1,1 Mio. Euro kalkuliert und soll im Jahr 2020 erfolgen.